Dellen an Ihrer Karosserie ausbeulen mit dem Dellenlifterset?

Wer kennt diese Situation nicht? Auf dem Parkplatz hat Ihnen ein unvorsichtiger Zeitgenosse beim Öffnen die Tür in Ihr Auto gedrückt. Von dem Übeltäter fehlt danach jede Spur, zurück bleibt nur die unansehnliche Delle in Ihrem Fahrzeug!

Doch solange der Lack nicht beschädigt wurde, gibt es eine Möglichkeit die Delle schnell und restlos wieder verschwinden zu lassen.

Diese Möglichkeit lautet: Selber ausbeulen mit der Klebetechnik

Mit einem Dellenlifterset lässt sich der ursprüngliche Zustand der Oberfläche Ihres KFZ schnell und einfach wiederherstellen.

Ausbeulset für die lackierfreie Ausbeultechnik

Dellenlifterset für die Entfernung von kleinen Karosserieschäden

 

Alles was Sie zum selber Ausbeulen mit der Klebetechnik benötigen, ist ein wenig handwerkliches Geschick, etwas Geduld und gutes Ausbeulwerkzeug.

In folgendem Video wird Ihnen die Anwendung eines Dellenliftersets Schritt für Schritt erklärt:

Einsatzbereiche für den Dellenlifter?

Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit einem Dellenlifterset Dellen in der Tür ausbeulen können, aber gleichgültig ob Sie die Motorhaube ausbeulen, den Kotflügel ausbeulen, oder das Dach ausbeulen möchten, die Vorgehensweise ist an allen Bereichen der Karosserie immer die gleiche.

 

Falls Sie sich für die Anschaffung eines Dellenliftersets interessieren, laden wir Sie ein, sich in Ruhe in unserem Onlineshop umzusehen. Bei uns finden Sie verschiedene Dellenliftersets, Ausbeulwerkzeug für die Klebezugtechnik, Ausbeulhebel und verschiedenes Zubehör für die lackschadenfreie Ausbeultechnik.

 

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Klebeadapter Atlas Olympian vorstellen.

Bei den Olympian Klebeadaptern handelt es sich um runde Klebezugadapter, die in fünf verschiedenen Durchmessern erhältlich sind:

Klebeadapter für die Klebetechnik

Atlas Olympian Klebeadpterserie

 

Wie Sie auf dem Bild erkennen können, haben alle Atlas Olympian Klebeadapter eine leicht konvexe Ausformung der Klebefläche. Die spezielle Oberflächenstruktur verleiht diesen Zugadaptern ihre hervorragende Klebefähigkeit. Durch die Fertigung aus hochwertigem Kunststoff, sind diese Adapter äusserst robust und langlebig. Gleichzeitig weisen sie unvergleichlich gute Zugeigenschaften auf, egal ob im Einsatz mit dem Gleithammer oder auch mit dem Minilifter / Dellenlifter. Testen Sie diese Klebeadapter, Sie werden nicht enttäuscht sein!

Alle Atlas Olympian Klebeadapter zum Top-Preis, finden Sie HIER.

Desweiteren finden Sie bei uns hochwertige Ausbeulwerkzeuge so z.B. Gleithämmer, Minilifter bzw. Dellenlifterzangen.

 

 

 

Der Gleithammer ist ein Ausbeulwerkzeug, welches in der Klebezugtechnik zur Anwendung kommt. Es gibt dieses Werkzeug in verschiedenen Ausführungen und Grössen, aber das Grundprinzip ist bei allen Modellen gleich.

Ein Gleithammer besteht immer aus einer Klebeadapteraufnahme, einem Haltegriff und einem Zuggewicht. Bei manchen Modellen ist der Haltegriff und die Klebeadapteraufnahme in einem Bauteil kombiniert, bei anderen Gleithämmern ist der Haltegriff am hinteren Teil des Werkzeuges angebracht.

Zur besseren Veranschaulichung der verschiedenen Bauarten helfen Ihnen folgende Bilder.

Gleithammer für die Dellenentfernung

Ergonomischer Dellenlifter GLH02

Bei diesem Gleithammer ist die Klebeadapteraufnahme und der Haltegriff kombiniert. Der Haltegriff und das Gleitgewicht sind ergonomisch geformt, um eine sichere Handhabung zu gewährleiten und um die Hände beim Zugvorgang vor Verletzungen zu schützen.

 

 

 

Kompakter Gleithammer GLH01

Bei diesem Zughammer befindet sich der Haltegriff am hinteren Teil des Werkzeuges.

 

 

Zum Entfernen von Dellen wird dieses Ausbeulwerkzeug folgendermaßen eingesetzt.

Ein passender Klebeadapter wird mit einem speziellen Ausbeulheisskleber auf die Delle geklebt. Anschließend wird der Klebeadapter in die Aufnahme am Gleithammer eingehängt. Nachfolgend wird durch Betätigung des Gleitgewichtes die Delle herausgezogen. Der Heisskleber wird mit Kleberlöser entfernt und die Schadstelle kann nun begutachtet werden. Eventuell überzogene Stellen werden mit einem Rückschlagdorn zurückgeklopft. Falls die Rückverformung noch nicht ausreichend ist, kann der Vorgang beliebig oft wiederholt werden.

 

Alle in diesem Beitrag vorgestellten Ausbeulwerkzeuge, finden Sie auch bei uns im SHOP.

Desweiteren finden Sie dort Ausbeulsets, Dellenlifter-Sets, Dellenlifterzangen und Zubehör für die lackschadenfreie Ausbeultechnik.

 

Verglichen mit anderen Reparaturmethoden im Karosseriebereich, ist die lackierfreie Ausbeultechnik eine noch relativ junge Technik.

Ursprünglich stammt die lackschadenfreie Ausbeultechnik aus der Automobilindustrie und wird dort bis heute auch noch angewendet. Kleine Dellen und Beschädigungen der Oberfläche, die im Produktionsprozess entstehen, werden unter Verwendung spezieller Ausbeulwerkzeuge entfernt.

 

Delle am Fahrzeug

Kleine Delle am Seitenteil

 

 

Inzwischen gehört die lackierfreie Dellenentfernung zum Stand der Technik und wird von vielen Smart-Repair-Betrieben aber auch von Autohäusern angeboten.

Das Ausbeulen ohne Lackieren hat, im Vergleich zu herkömmlichen Reparaturmethoden, einige wesentliche Vorteile.

Ein erneutes Lackieren oder sogar das Wechseln von Teilen entfällt bei der lackierfreien Ausbeultechnik. Dadurch werden die Kosten für den Kunden erheblich reduziert und auch die Umwelt wird geschont.
Desweiteren bleibt der Wert des Fahrzeuges erhalten, da der Originallack unangetastet bleibt und es somit auch nicht zu Farbunterschieden einzelner Karosserieteile zueinander kommen kann.

In den Anfangstagen der lackierfreien Dellenentfernung kam ausschließlich die Drücktechnik zum Einsatz.

Ausbeulhebelset

Dellenhebel zum Ausbeulen ohne Lackieren

Hierbei wird unter Verwendung verschiedenster Ausbeulhebel die Delle von der Innenseite vorsichtig rückverformt. Eine ständige visuelle Kontrolle der Schadstelle beim Drückvorgang und eine langsame und gefühlvolle Handhabung des Werkzeuges sind bei dieser Technik äusserst wichtig.
Eventuell überdrückte Stellen werden mit einem Rückschlagdorn zurückgeklopft. Am Schluss ist die ursprüngliche Form der Oberfläche wieder hergestellt und optisch nicht mehr von den anderen Bereichen der Karosse zu unterscheiden.

Seit ihrer Einführung in den neunziger Jahren, kommt aber auch immer stärker die Klebezugtechnik zum Einsatz.

Dellenlifter, Gleithammer und Minilifter

Werkzeuge für die Klebezugtechnik

Bei dieser Technik wird mit speziellem Heisskleber ein Zugadapter von aussen auf die Delle geklebt und anschliessend mit einem Zugwerkzeug ( Gleithammer, Minilifter, Dellenlifter ) herausgezogen. Der grosse Vorteil dieser Technik besteht darin, dass auch Bereiche bearbeitet werden können, die von der Innenseite nicht zugänglich sind. Aber auch Dellen, die von Innen erreichbar sind, lassen sich mit der Klebezugtechnik vorbearbeiten. Die Schadstelle wird mit der Klebetechnik vorgezogen, nur noch für das Finish kommen Ausbeulhebel zum Einsatz. Gerade bei der Beseitigung von Hagelschäden kann mit der Klebezugtechnik sehr effizient und schnell gearbeitet werden.

Falls Sie sich für die Anwendung der lackierfreien Ausbeultechnik interessieren, können Sie sich gerne bei uns im Shop umsehen. Sie finden dort hochwertige Ausbeulwerkzeuge, Dellenlifter und Gleithämmer in verschieden Grössen, Klebeadapter, Ausbeulkleber und Zubehör für die lackierfreie Ausbeultechnik.